Weg mit den Antennen!

 

Marathonstricken

Im November 2016 hat Zeinab zum 10-tägigen Marathonstricken im ATELIERTURM eingeladen. Ziel war es, die drei Antennen auf dem Turm der Alten Feuerwehr Viktoria in einer Urban Knitting Aktion einzukleiden.

 

Problematik

Damit konnte auf die Antennen-Problematik aufmerksam gemacht werden: Ein und derselbe Raum wurde zwei verschiedenen Parteien zur Verfügung gestellt, den KünstlerInnen des ATELIERTURMs und der Swisscom. Das führt zu Nutzungskonflikten.

 

Samichlouse-Socken

Am 6. Dezember 2016 forderten die KünstlerInnen mit dem aufgehängten Samichlouse-Socken: «Machen Sie sich auf die Socken liebe Swisscom» irgendwohin weg von der neubelebten Feuerwehrkaserne. 

 

Leere Versprechen

Auf die Aktion hin fand ein Gespräch zwischen den verschiedenen Parteien statt. Leider haben bisher weder die Vermieterin Immobilien Stadt Bern (ISB) noch die Swisscom in irgend einer Weise gehandelt, um den Nutzungskonflikt zu beheben oder ihre im gemeinsamen Gespräch vereinbarten Versprechen in die Tat umgesetzt. 

 

Garn-Strahlen

Der ATELIERTURM hat in einer weiteren Aktion die Strickerei wieder aufgelöst und die Fäden vom Turm aus «strahlenartig» über das Gelände der Alten Feuerwehr gespannt.

 

Ruten vom Samichlous

Am 6. Dezember 2017 wurde der Samichlouse-Socken wieder aufgehängt. Der Samichlous war zu Besuch und hat der Swisscom und ISB für ihre Untätigkeit zwei Ruten hinterlassen. Sie wurden noch nicht abgeholt.


Logo: Lockedesign